18.–24.01.2021 Für alle: 22.–24.01.2021

#livingkitchen

Alfredo Häberli zeigt die "Küche der Zukunft"

Für den Schweizer Star-Designer Alfredo Häberli ist die Küche die Seele des Hauses. Schon mehrmals hat er sich mit zeitgenössischen Formen der Küche auseinandergesetzt. Nun haben ihn die Kölner Messemacher eingeladen, für das Format „Future Design“ im neuen Rahmenprogramm der LivingKitchen eine Küche der Zukunft zu entwerfen: auf 160 qm soll eine ganzheitliche Wohnsituation mit der Küche als Zentrum entstehen. Überraschende Klarheit und Geradlinigkeit charakterisieren Alfredo Häberlis Vision von der Zukunftsküche. Der international renommierte Designer nimmt die Historie der Küche, abstrahiert die Idee von der Form und bietet dem Besucher eine architektonische Projektionsfläche. Und auf der scheint auf einmal wirklich alles möglich: Raum für technologische Innovationen, modernes Produktdesign und sinnliche Materialien, aber Raum auch für soziale Interaktion und individuelle Bedürfnisse – das ist der Rahmen, in dem die Küche der Zukunft Gestalt annimmt. Mit viel Sinnlichkeit und Leben gefüllt wird sie vom 14. bis 20. Januar 2019 auf der LivingKitchen in Köln.

Häberlis Entwurf für die LivingKitchen erlaubt einen Blick in das Küchenleben von morgen.

Für den in Argentinien geborenen und in der Schweiz aufgewachsenen Designer spiegelt sich in der Küche die Evolution unserer Zivilisation am klarsten – geht es hier doch um existentielle und tief verwurzelte Bedürfnisse wie Nahrungszubereitung und -aufnahme, Feuer und Gemeinschaft. Diese Funktionen bleiben von zentraler Bedeutung, werden sich aber dem modernen Leben anpassen müssen. Und das, so Häberli, werde künftig verstärkt durch Sharing-Konzepte und Degrowth charakterisiert sein. „Die Reduzierung des Wachstums wird ein ganz wichtiges Thema, das nicht nur Mobilitäts- und Raumnutzungskonzepte, sondern auch die Küche tangiert“, so Häberli, der in seinem Züricher Studio unter anderem Produkte für Alias, Baufritz, BD Barcelona, BMW, De Sede, Georg Jensen, Iittala, Kvadrat, Luceplan, Moroso, Ruckstuhl oder Vitra gestaltet.

Seinen offen gestalteten Entwurf versteht Häberli weniger als persönliche Vision denn als Denkanstoß für alle. Hier kann man wirklich einen Blick in die Küche von morgen werfen. „Ich möchte meinen Entwurf einer Zukunftsküche bewusst auf eine gewisse Abstraktionsebene bringen, weil die Zeit, in der wir leben, unglaublich schnell vorangeht. Die Küche auf der LivingKitchen wird die nahe Zukunft thematisieren.“

LivingKitchen baut seinen Eventcharakter mit drei neuen attraktiven Formaten aus.

Future Design in Halle 4.2 dient der LivingKitchen als experimenteller Raum für die unterschiedlichsten Ideen künftiger Küchengestaltung. Neben der von Alfredo Häberli entworfenen ganzheitlichen Vision von der Küche im privaten Raumkanon werden die nominierten Designer des Pure Talents Contest hier ihre Entwürfe der Kitchen Selection in einer eigenen Ausstellung präsentieren.

Als zweites Format stellt Future Foodstyles in Halle 5.2 auf 350 qm die Lifestyle- und Ernährungstrends im Food-Sektor vor. Und ausgehend von bereits heute verfügbaren Technologien wird bei Future Technology in Halle 4.1 auf rund 600 qm gezeigt, welche Entwicklungen auf diesem Gebiet – vor allem im Bereich Smart Home – in naher Zukunft zu erwarten sind.



Koelnmesse – Global Competence in Furniture, Interiors and Design: Die Koelnmesse ist der internationale Top-Messeveranstalter für die Themen Einrichten, Wohnen und Leben. Am Messeplatz Köln zählen die Leitmesse imm cologne sowie die Messeformate LivingKitchen, ORGATEC, spoga+gafa, interzum und Kind + Jugend zu etablierten Branchentreffpunkten von Weltrang. Diese Messen bilden umfassend die Segmente Polster- und Kastenmöbel, Küchen, Büromöbel, Outdoor-Living sowie die Innovationen der Möbelzulieferindustrie ab. Das Portfolio hat die Koelnmesse in den vergangenen Jahren gezielt um internationale Messen in den wichtigsten Boom-Märkten der Welt ergänzt. Dazu zählen die CIKB in Shanghai, die interzum guangzhou in Guangzhou und die Pueri Expo in Sao Paulo. Mit ambista, dem Internetportal des Netzwerks der Einrichtungsbranche, bietet die Koelnmesse ganzjährig direkten Zugang zu relevanten Produkten, Kontakten, Kompetenzen und Events.

Weitere Infos: www.global-competence.net/interiors/
Weitere Infos zu ambista: www.ambista.com

Die nächsten Veranstaltungen:
CIKB - The platform for the Kitchen Industry in China, Shanghai 10.10. - 12.10.2018
China Kids Expo - China International Baby Articles Fair, Shanghai 16.10. - 18.10.2018
ORGATEC - Arbeit neu denken, Köln 23.10. - 27.10.2018


Anmerkung für die Redaktion:
Fotomaterial der LivingKitchen finden Sie in unserer Bilddatenbank im Internet unter www.livingkitchen-cologne.de im Bereich „Presse“.
Presseinformationen finden Sie unter www.livingkitchen-cologne.de/Presseinformation
Bei Abdruck Belegexemplar erbeten.

LivingKitchen bei Facebook:
https://www.facebook.com/livingkitchen-cologne

Ihr Kontakt bei Rückfragen:
Markus Majerus
Kommunikationsmanager

Koelnmesse GmbH
Messeplatz 1
50679 Köln

Telefon: +49 221 821-2627
Telefax: +49 221 821-3544
m.majerus@koelnmesse.de
www.koelnmesse.de

Sie erhalten diese Nachricht als Bezieher der Pressemitteilungen der Koelnmesse. Falls Sie auf unseren Service verzichten möchten, antworten Sie bitte auf diese Mail mit dem Betreff "unsubscribe".

Markus Majerus

Presse Kontakt

Markus Majerus
Kommunikationsmanager
Telefon +49 221 821-2627
Telefax +49 221 821-3544
E-Mail schreiben

Karin Pollerhoff

Presse Kontakt

Karin Pollerhoff
Kommunikationsservices
Telefon +49 221 821-2908
Telefax +49 221 821-3544
E-Mail schreiben

Kirsa Esser

Presse Kontakt

Kirsa Esser
Kommunikationsservices
Telefon +49 221 821-3990
Telefax +49 221 821-3544
E-Mail schreiben